Featured Posts

  • Prev
  • Next

Deutsche Bahn plant Unterhaltungsportal für ICE-Reisende

Posted on : 13-04-2013 | By : Felix | In : Reisen und Urlaub

Schlagwörter: , , ,

0

Nach Informationen des “Tagesspiegel” plant die Deutsche Bahn bis Ende 2014 in fast allen ICEs drahtlosen Internetzugang bereitzustellen. Außerdem sollen Bahnfahrer während der Fahrt Zugriff auf ein Informations- und Unterhaltungsangebot erhalten. “Wir wollen das Angebot in Sachen Internet und Unterhaltung im Zug ausbauen“, sagte Manuel Rehkopf, Marketing-Vorstand der Sparte Fernverkehr, dem Magazin.

Anders als im Flugzeug soll das Entertainment-Portal jedoch nicht fest eingebaut sein, sondern auf den Notebooks, Tablets oder Smartphones der Gäste zur Verfügung stehen. Die Plattform wird über einen Server im Zug betrieben. Zum Angebot zählen angeblich nicht nur Filme, sondern auch Videospiele. Außerdem sollen Fahrgäste personalisierte Informationen, wie zu Verspätungen im Reiseplan oder Erinnerungen zum Aussteigen, erhalten. Auch die Bestellung eines Menüs aus dem Speisewagen soll möglich sein. Wie der Tagesspiegel berichtet, beginnt nach aktuellen Planungen der Probebetrieb des neuen Entertainment- und Informationssystem Ende 2014.

Die Pläne für drahtlosen Internetzugang sind nicht ganz neu. Aktuell können Fahrgäste in 69 ICEs WLAN-Hotspots der Telekom nutzen. Bis Ende 2014 sollen 255 ICE-Züge mit WLAN ausgestattet sein. Die Nutzung von Hotspots der Telekom steht auch Kunden anderer Mobilfunkprovider offen. Als Prepaid-Angebote stehen der Hotspot Pass 24 Stunden für 4.95 Euro, der Hotspot Pass 600 Minuten für 19.95 Euro und der 30-Tages-Pass für 34,95 Euro zur Verfügung. Kunden der Telekom können ihren Vertrag erweitern und surfen etwa mit Hotspot Basic für 9 Cent die Minute. Zudem ist in allen DB Lounges, ob im Standard- oder im 1. Klasse-Bereich, die Nutzung der Telekom-Hotspots kostenlos.

Deutsche Bahn: WLAN-Ausbau

Bis Ende 2014 soll drahtloser Internetzugang in 255 ICEs zur Verfügung stehen (Grafik: Deutsche Bahn).

 

Adresse der Quelle:

http://www.zdnet.de/

Related Posts