Featured Posts

  • Prev
  • Next

Er will einen Blowjob!

Posted on : 27-11-2014 | By : Felix | In : Schlafzimmer

Schlagwörter: , , ,

0

Habt euch nicht so, wer genau hinhört, wird schon erraten wann ER Lust auf Mundspiele hat. Für alle, die sich nicht sicher sind, ob er wirklich einen Blowjob haben will, gibt es hier 10 unmissverständliche Signale zum Einprägen.

 

Einfach, doch so schwer aber dennoch brilliant: Der Blowjob ist die Königsklasse bei den Verführungskünsten. Doch welche Signale sendet ER, wenn er einen Blowjob will? Wir haben ein paar eindeutige Anzeichen zusammengefasst.

Diese Sex-Toys findet ihr grantiert bei euch Zuhause!

1. Während dem Sex bekommt er plötzlich diesen herzerweichenden Welpenblick. Ihr seid gerade total bei der Sache und dann schaut er dir tief in die Augen. Murmelt etwas von Rückenproblemen und sagt dann unverfänglich nebenbei: „Gibt’s nicht noch nen anderen Weg …“

2. Du hast deine Periode und er sagt etwas im Sinne von: „Na ja, wir könnten auch …“ Selbst wenn du während der Tage keinen Sex haben willst, hat er natürlich trotzdem Gelüste. Oder besser gesagt: Wolllüste!

3. Er erzählt dir aus heiterem Himmel ganz ausführlich von einem Porno, den er mal gesehen hat. Warum zur Hölle kommt er jetzt auf einen Porno. Oh, ich vergaß, weil darin ein total verrückter Blowjob vorkam, den er gerne mal ausprobieren würde. Mit dir!

4. Während dem Sex sagt er: „Wenn du vielleicht deinen Mund benutzt?!“ Er vermeidet natürlich tunlichst das Wort Blowjob, aber eigentlich ist das alles, was er will. Vielleicht gibt es ja die Chance, dass seine Träume wahr werden, wenn dein Mund schon mal in der Nähe seines Penises ist.

5. Er fragt, wohin er kommen soll. In seinem Kopf spielt sich bei dieser Frage der Film natürlich schon ab à la „Ich würde einen Ort vorschlagen wo es ganz schnell und sauber geht – dein Mund wäre genau das richtige. Oh, ich hoffe du sagst es ist dein Mund.“

6. Er leckt dich gerade und sagt dann „du bist dran“. Nach dem Motto: Eine Hand wäscht die andere … den anderen Penis.

7. Er kommt vorbei wenn du dir gerade die Schuhe bindest. Sein Schritt kommt deinem Gesicht sehr nahe und er sagt aber schnell: „Haha war nur ein Scherz“. Denkste, er nahm eine Sache nie ernster als diesen „Witz“.

8. Er ist krank und will, dass du ihm im Bett Gesellschaft leistest. „Hey Baby ich habe total Fieber, aber ich bin heiß, was können wir da machen?“ Da bist du jetzt an der Reihe und über das Fieber macht er sich in diesem Moment wirklich nicht so viele Gedanken.

9. Er spricht einen Blowjob als sei sein letzter Ewigkeiten her. Über die Zeit als dein Mund das letzte Mal sein bestes Stück berührte spricht er mit Pathos und sehr viel Sehnsucht.

10. Er ist nicht ohnmächtig. Wenn er nicht im Koma ist, will er einen Blowjob.

 

Seite besuchen:

http://www.joy.de/

So macht Sex glücklich

Posted on : 15-07-2013 | By : Felix | In : Schlafzimmer

Schlagwörter: , , ,

0

Sicher hat das Web dazu beigetragen, was der Text erörtert. Die Menschen sind relaxter geworden und sofern man an die ganzen Single-Webseiten und Webshops für Spielzeug für Erwachsene denkt, dann ist das doch nichts Schlechtes. Wir erleben gerade eine zweite sexuelle Revolution: Immer mehr Paare wollen ihre Leidenschaft wieder anfachen und besuchen deshalb Sex-Seminare. Auch beim Spielzeug sind die Deutschen experimentierfreudig.
 
Es ist der neue Sex-Trend: Forscher und Lehrer helfen Paaren, die Leidenschaft wieder zu entdecken. In Liebesschulen und „Slow Sex“-Seminaren erleben sie erfüllte Erotik ohne Leistungsdruck. Die renommierte amerikanische Sexualtherapeutin Amy Jo Goddard ist deshalb der Überzeugung, dass „wir gerade eine neue sexuelle Revolution erleben“.In unserer Gesellschaft sei lange die Vorstellung verankert gewesen sei, dass Sex etwas Natürliches, Animalisches sei, das nicht gelernt werden müsse, sagte Goddard zu FOCUS. Vor allem Männer würden sich schwertun zuzugeben, dass sie in Liebesdingen lernbedürftig sind. Aber, so die Forscherin weiter, „das ändere sich jetzt. Genauso wie Paare einen Tanzkurs belegen oder gemeinsam Yoga üben, lassen sich mehr und mehr Menschen zu Zweisamkeit um Schlafzimmer anleiten. Menschen begreifen, dass man Sex lernen kann und muss. Und legen die Scheu ab, sich von einem Lehrer unterweisen zu lassen.“

Der neue FOCUS dreht sich um das Thema Sex. Die Titelgeschichte verrät, wie er glücklich macht und wie Ihre Liebe auf Dauer hält.

Ein ganz neuer Trend beim Sexspielzeug: Elektrosex

Posted on : 11-07-2013 | By : Felix | In : Schlafzimmer

Schlagwörter: , , ,

0

Elektro Sex ist anscheinend der letzte Schrei bei den Internet-Shops für Sex Toys. Ich hatte das selbst noch keineswegs ausprobiert, doch auf www.lavelie.de hatte ich mich kundig gemacht. Ich bin mir sicher, sowie Ihr Euch die Internetpräsenz angesehen habt, hinterher werdet ebenfalls Ihr hin und weg sein und das zwingend ausprobieren wollen. 

In der Sexspielzeugbranche gibt es einen neuen Trend. Das Thema im Moment ist Elektro Sex. Die Hersteller haben früh gemerkt, dass das bei den Leuten gut ankommt und haben ihre Produkte, die in Zusammenhang mit Elektrostimulation stehen, extrem erweitert. Man kann sich gar nicht vorstellen, mit wie viel verschiedenen Sextoys  Elektrostimulation  möglich ist.

Dildos – dieses Sexspielzeug hat sich komplett gewandelt

Posted on : 08-07-2013 | By : Felix | In : Schlafzimmer

Schlagwörter: , , ,

0

Erotisches Spielzeug ist heute von der Gesellschaft akzeptiert und wird nicht mehr mit peinlichem Gefühl gekauft. Die Anbieter von Sex-Spielzeug beleben mit immer brandneuen Erzeugnissen das Absatzgebiet. Wie z.B. Glasdildos, die zurzeit sehr beliebt sind. Das und etliches weitere Mehr beziehen Sie auf der Internetseite.

Sextoys sind längst kein Tabu mehr

Posted on : 16-05-2013 | By : Felix | In : Schlafzimmer

Schlagwörter: ,

0

Wer hat nicht schon mal daran gedacht, dem Intimleben mit der Liebsten oder dem Liebsten ab und zu den besonderen Kick zu verleihen oder besitzt gar selbst bereits das ein oder andere Sextoy?  Die Zeiten, in denen ein solcher Umstand Schamesröte und peinliche Situationen hervorgerufen hat, sind zum Glück vorbei…

 

Sextoys längst kein Tabu mehr

Spätestens dann, wenn die beste Freundin beiläufig erwähnt, dass sie kürzlich auf einer Shoppingparty einen Vibrator erstanden hat, sollte klar sein: Sextoys sind längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. So erhielt im Jahr 2011 ein Hersteller aus Deutschland für seine Auflegevibratoren einen Award des begehrten Red Dot- Designpreises.

Die brummenden „Freudenspender“: Vibratoren

Posted on : 25-04-2013 | By : Felix | In : Schlafzimmer

Schlagwörter: , , ,

0

Haben Sie das gewusst? Vibratoren wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in den USA als eine Art therapeutisches Mittel zu medizinischen Zwecken entwickelt.

Bis weit in das 20. Jahrhundert hinein wurden Vibratoren nicht als Sexspielzeug zur Stimulation der weiblichen Lust angesehen, sondern als ein Heilmittel zur Bekämpfung „weiblicher Hysterie“. Dies ist heutzutage kaum vorzustellen, da diese Art von Sexspielzeug heute in der absoluten Mitte unserer Gesellschaft angekommen ist und sogar in vielen Mainstream Kinofilmen oder Fernsehserien eine Rolle spielt. Sexspielzeug ist in unserer heutigen aufgeklärten Gesellschaft sicherlich kein Tabuthema mehr, auch wenn es ein Thema ist, dass man nicht unbedingt mit seinen Arbeitskollegen besprechen möchte. Gerade unter jüngeren Erwachsenen aber ist es absolut üblich Sexspielzeug zu besitzen und auch darüber zu sprechen.

Fesseln, Schaukeln, Liebeskugeln: Das sind die Sextoy-Trends 2013

Posted on : 02-04-2013 | By : Felix | In : Schlafzimmer

Schlagwörter: , , ,

0

Blümchensex adé – „Shades of Grey“ inspiriert auch die Deutschen dazu, mal was Neues im Bett auszuprobieren.

Am Strand, in der U-Bahn, im Wartezimmer beim Arzt, ja sogar heimlich beim Elternabend – es gibt fast keinen Ort, an dem E. L. James´ „Shades of Grey“ nicht gelesen wurde. Der Soft-Sadomaso-Roman rund um Studtentin Anastasia Steele und ihren erfahrenen Verführer Christian Grey, fasziniert Millionen Frauen aller Altersklassen. Klar, dass sich die dunkle Welt von Macht und Unterwerfung, von bedingungsloser Hingabe, auch auf das Sexverhalten der Deutschen ausgewirkt hat.